Paarberatung

 Liebe, Partnerschaft und eine erfüllende Paarbeziehung sind eine Quelle von Glück und Lebensfreude. Sich verbunden zu fühlen und die verlässliche Nähe des Menschen an unserer Seite zu spüren, vermittelt uns Anerkennung, Sicherheit und Kraft.
Jede Paarbeziehung kennt ihre Höhen und Tiefen und manchmal auch echte Krisen. 

Ich biete Ihnen Paarberatung in Oberhausen und bin leicht erreichbar von Essen, Duisburg, Düsseldorf, Mülheim, Bottrop und Bochum.

Paarberatung steht dabei gleichbedeutend für andere Begriffe wie Paartherapie, Paarcoaching der Eheberatung.

Meine Beratung ist offen für alle Formen von Partnerschaften. Immer geht es um das Verstehen eigener Beziehungsmuster und um Wege aus der Beziehungskrise bzw. der gestörten Beziehung.

Wann ist Paarberatung hilfreich? 
Wann macht Paarberatung Sinn?

Eine Paarbeziehung hat Etappen, genauso wie unser Leben. Solche Etappen sind z.B. das Zusammenziehen, die Geburt eines Kindes, die Pubertät oder auch der Moment, in dem die Kinder ausziehen und das Paar wieder allein ist. All diese Phasen sind fast immer mit neuen Herausforderungen, mit Krisen und Streitereien verbunden, die die Beziehung tagtäglich strapazieren.
Nur die Beziehung, die stark genug ist und gepflegt wird, kann den Proben der Zeit standhalten.
Konflikte in der Partnerschaft belasten fast immer die ganze Familie. Enttäuschungen und Probleme bei den Kindern können die Folge sei. 
Umso wichtiger ist es, Probleme in der Partnerschaft rechtzeitig zu erkennen, darüber zu sprechen und eine Lösung zu finden, um gar nicht erst in einen Teufelskreis zu gelangen.

Menschen, die zu mir in Paarberatung kommen, stellen sich Fragen wie:

  • Warum reden wir nicht mehr miteinander?
  • Was mache ich, wenn die Liebe abhanden gekommen ist, wenn ich nichts mehr spüre?
  • Ist meine Beziehung noch zu retten?
  • Sollte ich mich trennen?


  • Wie können wir einen neuen Anfang hinbekommen?
  • Wie finden wir trotz der Kinder noch Zeit für uns?
  • Wie finden wir sexuell wieder zueinander?


Themen in der Paarberatung

Worüber wir sprechen, bestimmen natürlich Sie. Vielleicht geht es nur um eine sehr spezifische und klar umrissene Fragestellung. Vielleicht sind unterschiedliche Probleme miteinander verflochten. Oder vielleicht können spüren Sie nur, dass irgendetwas nicht stimmt, können es aber noch gar nicht beschreiben.
Häufige Anlässe und Themen für die Paarberatung sind:

  • Vertrauensverlust
  • Bindungsangst
  • Dauerstreit
  • Eifersucht
  • Unbefriedigende Sexualität
  • Konflikte in Patchworkfamilien
  • Kinderwunsch
  • Getrennt leben (an verschiedenen Orten)
  • Kommunikationsprobleme
  • Konflikte
  • Trennungswunsch


Wie funktioniert eine Paarberatung?

Ich arbeite in der Beratung systemisch-lösungsorientiert. Das bedeutet, dass ich mit Ihnen nach vorne schaue und Lösungen für eine bessere Zukunft suche.
Manchmal kann der Blick in die Vergangenheit notwendig sein, aber noch öfter blockiert er uns und führt zu alten Konflikten und zu Schuldzuweisungen.
In der systemisch-lösungsorientierten Arbeit hingegen geht es mir darum, mit Ihnen die aktuelle Konfliktsituation klar zu definieren und Lösungen zu erarbeiten.

Vielen Paare passiert es, dass sie in ihrem Alltag nur noch die Schwierigkeiten sehen und sich auf das fixieren, was am Partner nicht liebenswert erscheint. Es entsteht eine Problemstarre, aus der man kaum mehr herauskommt. In der Paarberatung nehmen ich diese Schwierigkeiten ernst, arbeite aber zugleich mit ihnen daran, flexibler zu werden und ihre Aufmerksamkeit anders auszurichten. So können sie andere Kommunikations- und Verhaltensweisen ausprobieren und einüben.

Bedürfnisse und Gefühle

In einer guten Partnerschaft gelingt es, individuelle Bedürfnisse ehrlich auszusprechen. Zu den wichtigsten Bedürfnissen in Beziehungen zählen Wertschätzung, Anerkennung, Wichtigkeit, Respekt der eigenen Grenzen, Solidarität, Autonomie und Verlässlichkeit. Aber für jede/jeden sind andere Bedürfnisse wichtig. Vielleicht sind für den Partner Verlässlichkeit und Solidarität besonders ausgeprägte Bedürfnisse, während die Partnerin für ihr Wohlbefinden Freiraum und Autonomie braucht. Die Paarberatung kann helfen herauszufinden, was für beide Partner wichtig ist und einen guten Umgang mit der Unterschiedlichkeit zu lernen.

Gewaltfreie Kommunikation

Oft bricht in Konfliktsituationen die Kommunikation zusammen. Selbst einfache Mitteilungen werden missverstanden und verstärken den Konflikt.
Die Gewaltfreie Kommunikation (GfK) ist eine äußerst hilfreich und einfach zu erlernende Methode, mit der es gelingt, eigene Gefühle und Bedürfnisse gut zu formulieren.

Ablauf einer Paarberatung

Es gibt keinen festen Verlauf einer Paarberatung, da jedes Paar andere Fragen mitbringt und etwas anderes braucht. Darauf versuche ich mich einzustellen. 
Es gibt aber einige Erfahrungswerte, die sich bewährt haben.

Das Erstgespräch dient dazu, einander kennenzulernen und ein erstes gemeinsames Verständnis ihrer Fragestellung zu entwickeln. Sie sollten am Ende des ersten Gespräches offen und ehrlich entscheiden, ob die Chemie stimmt und ob Sie den Eindruck haben, dass ich Sie und Ihre Situation verstehe und Ihnen helfen könnte. Paarberatung braucht Vertrauen, deswegen sollten Sie diese Frage ernst nehmen. Auch ich werde das tun und ihn klar sagen, wenn ich den Eindruck haben, Ihnen nicht helfen zu können.


Wenn wir uns für eine gemeinsame Arbeit entscheiden, legen wir fest, in welche Abständen wir uns treffen und wieviele Gespräche wie einplanen wollen. 
Die Anzahl der notwendige Gespräche hängt natürlich von Ihnen und Ihrer individuellen Fragestellung ab. Grundsätzlich geht es in der Paarberatung aber darum, in so wenig Treffen und so schnell wie möglich Lösungen zu erarbeiten. Meist sind Paare, die in die Beratung kommen, sehr motiviert und nutzen die Beratung gut für sich.

Auch den Abstand zwischen den Treffen können wir flexibel gestalten. Gut bewährt hat sich ein Abstand von ca. zwei bis drei Wochen.